On my way

Mein letzter Beitrag ist ewig her, ein halbes Jahr, das sehr stressig war, weshalb ich kaum zum privaten Schreiben kam. 


Aber vielleicht ist es auch sinnbildlich, dass der letzte Beitrag von meiner Kenia-Reise handelt. Denn sie hat etwas in meinem Leben verändert. Schon nach dem Studium wollte ich für ein Jahr nach Mombasa, um dort in einer englischsprachigen Schule zu unterrichten. Dann kam das Angebot für ein Volontariat in Bremen und ich bin nach Bremen gezogen. Auch wenn ich die Entscheidung nie bereut habe, so habe ich schon während des Kenia-Aufenthaltes gespürt, dass ich diesen Wunsch noch immer in mir trage...

In Kombination damit, dass ich die Stadt Frankfurt nicht mag und mich hier ein wenig gefangen fühle, ist die Entscheidung also gefallen. Ich werde im kommenden Jahr für vier Monate ins südliche Afrika reisen, um dieser Sehnsucht nachzugehen.

 

Nachdem meine Chefin zustimmte, kann es also in die konkrete Planung gehen: Wohin? Was tun? Nur arbeiten oder auch reisen? Welche Versicherung? Wie soll ich das alles finanzieren? Wie kann ich unterwegs trotzdem noch etwas Geld verdienen? Welche Länder will ich sehen?

 

Im Moment bin ich in der Euphorie-Phase, aber ich freue mich auf dieses Abenteuer. Ich bin mir sicher, dass die Zeit mich prägen wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on Twitter



KONTAKT: 

TELEFON: 0177 2856802

MAIL: miriam.keilbach@gmx.de

Twitter: MiriamK86

Facebook