Wanderung zum Torre Andritxol

Der Ausgangspunkt für diese wunderschöne Wanderung auf den Klippen mit Meerblick ist Cala Fornells, allerdings sind wir direkt in Paguera gestartet, wo wir unser Hotel hatten. In der Touristeninformation von Paguera gibt es auch kostenlos einen Wanderführer für die Route.

 

Immer am Meer entlang führt der Weg zu Beginn, mit Blick aufs türkisblaue Meer auf der einen, und süßen kleinen Häuschen am Hang auf der anderen Seite. Da bemerkt man die Steigung zunächst gar nicht so dolle.

Wer die Badesachen dabei hat und es generell etwas langsamer angehen möchte (auch für den Rückweg geeignet), sollte unbedingt einen Stopp an der Playa Calo De Ses Llisses machen. Diese süße Bucht ist einer der schönsten Strandabschnitte, die ich je gesehen habe. Das Wasser schimmert in allen möglichen Farben, dazu die Bäume, ein paar Felsen, es ist einfach wunderschön. Leider hatten wir keine Badesachen mit, sodass für uns ein Bad ausfiel.

 

Danach erreicht man den eigentlichen Startpunkt der Wanderung, am Ende der Carrera Cala Fornells. Im Wald ist auch ein größerer Parkplatz und mehrere Übersichtstafeln mit Wanderwegen. Auf unserer Karte war nur ein Weg eingezeichnet, und auf der Karte am Waldbeginn waren nun aber drei Wege eingezeichnet. Wir wollten hoch zum Torre Andritxol und gingen erst einmal diesen Weg. Leider gab es nach zehn Metern aber schon drei Abzweigungen und wir sind einfach losmarschiert auf gut Glück.

 

Wir hielten uns zunächst links, wo wir an die Bucht von Caló d'en Monjo kamen. Dort gibt es eine wundervolle Aussicht auf das Meer und die Bucht, man kann dort auch baden, allerdings hatten wir ja keine Badesachen mit. Man soll dort auch gut schnorcheln können, das nächste Mal bringen wir also eine Ausrüstung mit. Von den Felsen aus kann man auf jeden Fall einen tollen Ausblick genießen. Allerdings endet der Weg auch dort, sodass wir zurückgingen. Es war echt ein bisschen fies, weil es so heiß war und nach all der Bewegung wäre eine Abkühlung echt schön gewesen.

Der zweite Weg, den wir wählten, war zwar steil nach oben, aber leider dennoch der falsche. Immerhin hatten wir oben einen wahnsinnig tollen Blick über das Meer - es war allerdings weder das Cap Andritxol, noch unser eigentliches Ziel, der Turm. Wir machten oben Rast und genossen den Ausblick, aßen unser Proviant und begannen wieder den Abstieg.

 

Uns packte dann der Ehrgeiz. Wie kann es sein, dass überall steht, dass es eine super leichte Wanderung ist und man sich quasi nicht verlaufen kann, wir aber nicht ankommen? Also haben wir noch die letzte Abzweigung probiert. Dort kamen uns zwei deutsche Wanderer entgegen, die uns sagten, dass wir nun den richtigen Weg erwischt haben. Also sind wir weitermarschiert und ziemlich zügig, nachdem wir noch an der einstigen Villa von Claudia Schiffer vorbei kamen, wir am Ziel: dem Turm.

 

Der ist zwar nur 250 Meter über Meereshöhe, aber es war schon aufgrund der Hitze und der vorherigen falschen Wegstrecken ziemlich anstrengend. Oben angekommen hatte man aber einen tollen Blick. Zum einen über die Berge, zum anderen über das Meer, Paguera und Cala Fornells. Auf der anderen Seite konnten wir nach Camp de Mar mit seinem Hafen schauen. 

 

Nach der typischen "Wir haben es geschafft" Fotosession entschieden wir uns, wieder abzusteigen und nicht noch bis zum Cap Andritxol weiter zu gehen, da es einfach zu heiß war und wir ohnehin schon wunderschöne Aussichten aufs Meer hatten auf unseren Irrwegen. 

 

Auf dem Rückweg kehrten wir in Cala Fornells im Hotel und Restaurant La Gran Tortuga ein, was erneut einen wahnsinnig schönen Ausblick hat. Im Pool tobten die Kinder, während wir es uns bei Pommes und Pils gut gehen ließen. Über Treppenstufen kann man von dort direkt zum Strand gelangen..

Die Tour

Wer direkt den richtigen Weg erwischt, braucht für die Tour ab dem Parkplatz von Cala Fornells etwa anderthalb bis zwei Stunden. Es sind sechs Kilometer zurückzulegen. Wir haben für die gesamte Tour inkl Irrwegen ab und bis Paguera etwa dreieinhalb Stunden reine Gehzeit benötigt. Ihr solltet auf jeden Fall Sonnencreme, einen Sonnenschutz und ausreichend Wasser mitnehmen.

 

Der Weg

Wer es sich einfacher machen möchte als wir: Haltet Ausschau nach den gelben Punkten. Bei der ersten Abzweigung geht ihr gerade aus weiter, bei einer Kreuzung geht es links zur Caló d'en Monjo, halbrechts hoch zum Torre Andritxol. An der nächsten Gabelung nach etwa zehn Minuten geht es geradeaus auf einer breiten Piste weiter, der sich im Laufe des Weges zu einem schmaleren und steiler steigenden Pfad windet. Am Zaun mit dem offenen Tor, der einstigen Claudia-Schiffer-Villa, haltet ihr euch links und steigt parallel zum Zaun nach oben. Bei der nächsten Wegteilung geht es rechts, von dort aus seht ihr aber schon den Turm. Links hinter dem Turm führt ein steiniger Weg parallel zu einem Zaun, den man mehrmals übertreten muss, zum Cap Andritxol. Der Fußmarsch dauert etwa zehn weitere Minuten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow me on Twitter



KONTAKT: 

TELEFON: 0177 2856802

MAIL: miriam.keilbach@gmx.de

Twitter: MiriamK86

Facebook